Wo ist der Schlußstrich?

Ich sollte endlich aufhören die Welt so zu betrachten und zu bewerten, wie ich das in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts begonnen habe.

Irgendwie schaue ich noch immer mit diesem bunttapezierten Tunnelblick auf das heutige Geschehen. Und kaum glaube ich mich wieder halbwegs zurechtzufinden, da gibt der Zeitgeist schon wieder Gas.

Beispiel: ein Tattoo ist und bleibt ein Schaß, wurscht wo es draufgeknallt wird. Ich wünsche mir immer, dass es den Deppen, die sich so was verpassen lassen auch recht weh tut. Zerrinnen und schiach wird es irgendwann sowieso - eine nicht zu harte Strafe für diesen Unfug.

Und die Stacheldrahtbemalung der Oberarme gehört nicht dorthin, sondern auf die Stirn - weil hirnnäher, wenn dort noch so etwas verhanden ist. Wäre irgendwie auch ein wenig religiös ...

Und die Gesichtsbücherei können sie von mir aus auch zudrehen!

Und wann hören endlich alle damit auf meinen Kindern blödsinnige Dinge zu kaufen.

Und, und, und, ....

Sich ärgern ist großartig. Wieder ein wenig Zeit vergangen.
libidopter - 10. Aug, 11:38

Aber hattest du nicht...

...erst vorher gesagt, Staunen sei uncool?! Aber ich versteh dich sehr gut. Ich kann sie auch nicht sonderlich leiden an den Leuten, diese Tattoos.

tschapperl - 10. Aug, 13:32

Zunächst einmal: ich widerspreche mir selbst mehrmals täglich - sagt zumindest meine Umgebung.
Erstaunt sein ist natürlich nichts Schlechtes, laß es mich so einschränken: uncool ist das den Anderen gezeigte Überraschtsein!
nömix - 10. Aug, 12:10

D’accord. Und dazu noch diese »Leserreporter«-Deppen, die von jedem umgefallenen Fahrradl oder hinichen Blinkerglasl zwanghaft ein Handyfoto machen müssen, anstatt einfach weiterzufahren und den Verkehr nicht zu behindern.

tschapperl - 10. Aug, 13:36

Und Frauen am Steuer am Freitag nachmittag ...
Sportreporter ...
....
....

Schreckliche Dinge birgt diese Welt.

Trackback URL:
//tschapperl.twoday.net/stories/120175630/modTrackback

logo

tschapperl

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

So viel ist geschehen
Zwei ereignisreiche Jahre. Und kein Tag umsonst gelebt.
tschapperl - 7. Mär, 17:53
Schief ging es. Aber...
Schief ging es. Aber erst nach 18 Monaten. Tolle Zeit...
tschapperl - 7. Mär, 17:51
schubbs ;-) wie gings...
schubbs ;-) wie gings weiter?
Bermejo - 16. Jul, 21:06
Es geht doch noch
Ich bin verliebt. Wunderschön: das Gefühl unterscheidet...
tschapperl - 19. Jan, 22:37
Na Bumm
Es gibt ihn noch, diesen Blog. Hätte fast drauf vergessen. Aber...
tschapperl - 31. Okt, 16:40

Kalendarium

August 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Extraordinäres

tschapperl@gmx.net

Mein Lesestoff


Reinhard Kaiser-Mühlecker
Der lange Gang über die Stationen


Christian Kracht
Faserland: Roman

Musikliste

WETTERBERICHT

Suche

 

Status

Online seit 5759 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Mär, 17:53

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

www.flickr.com

BIG BROTHER

Visitor locations

Alltag
Baustelle
Bloggerschicksal
Botanisches
Brutpflege
Lyrische Ader
Momentane Befindlichkeit
Ortswechsel
Verdammt lang her
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Counter