Versäumt

front

Schade, eine Eclipse nur zweieinhalb Flugstunden entfernt und ich nicht dort. Sieht in Natura wirklich so aus - erlebt live damals 1999 hier im Land vor den Alpen.
Wird das Wetter schön sein, ist das Flugticket nicht zu teuer? Immer hat man genügend Ausreden um etwas nicht zu machen statt einfach hinzufahren. Und so gehen die wirklich schönen Dinge an einem vorbei.

Wenn mich jemand in geschätzen 40-50 Jahren kurz vor meinem Exitus fragen wird, was das Beeindruckendste denn so gewesen wäre, wird die Antwort wahrscheinlich "SOFI" lauten.
Wie sich damals das Licht langsam geändert hat, dieses langsame, dann immer schneller werdende Finsterwerden, diese nie gesehenen Farben, die keine übliche Dämmerung erzeugt. DerMoment der Finsternis mit der schwarzen Sonne, die Stille der Natur und die plötzliche Kälte und dann der erste kleine Lichtpunkt - das ist unvergesslich. Und dann der Gockel, der im zurückgekehrten Tageslicht seine Hendeln wieder aus dem Stall gescheucht hat, sichtlich verwundert und irgendwie indisponiert.
Diesmal war die Sonne vor 3 Tagen nur circa zu einem Viertel bedeckt, aber wieder war für aufmerksame Zeitgenossen diese Lichtminderung und veränderte Farbspecktrum doch zu spüren, wenn die Wolken einen Blick auf den Himmel gestatteten. Nur war ich diesmal auf der Straße offensichtlich der Einzige, der ab und zu hinaufgeblickt hat.

Ich habe eben meine eigene Wahrnehmung - nicht nur dabei.
Iggy - 2. Apr, 09:41

ach du glücklicher,

du hast sie 1999 gesehen?
hier war so ein mieses wetter, dass es noch nicht einmal viel dunkler wurde, als es passierte.
und das einmal im leben! wo ich doch der astronomische typ bin, aber nein...

tschapperl - 2. Apr, 15:34

Ja, war aber knapp. Am Morgen noch Regen aber dann war es schön. Unvergeßlich, sollte man einmal sehen, oder besser zwei Mal. Die nächste Gelegenheit ist hier so um 2081 glaube ich. Mit ein bisserl gesundem Leben und ein paar Fortschritten in der Medizin ist das machbar. Positiv denken!
Iggy - 3. Apr, 17:03

aber mit sicherheit

wird es, auch wenn ich es schaffe, trotz der widrigen gesundheitsreform zu überleben -

REGNEN!

Trackback URL:
//tschapperl.twoday.net/stories/1774485/modTrackback

logo

tschapperl

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

So viel ist geschehen
Zwei ereignisreiche Jahre. Und kein Tag umsonst gelebt.
tschapperl - 7. Mär, 17:53
Schief ging es. Aber...
Schief ging es. Aber erst nach 18 Monaten. Tolle Zeit...
tschapperl - 7. Mär, 17:51
schubbs ;-) wie gings...
schubbs ;-) wie gings weiter?
Bermejo - 16. Jul, 21:06
Es geht doch noch
Ich bin verliebt. Wunderschön: das Gefühl unterscheidet...
tschapperl - 19. Jan, 22:37
Na Bumm
Es gibt ihn noch, diesen Blog. Hätte fast drauf vergessen. Aber...
tschapperl - 31. Okt, 16:40

Kalendarium

März 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
12
13
14
15
16
19
20
21
22
24
26
29
30
 
 
 

Extraordinäres

tschapperl@gmx.net

Mein Lesestoff


Reinhard Kaiser-Mühlecker
Der lange Gang über die Stationen


Christian Kracht
Faserland: Roman

Musikliste

WETTERBERICHT

Suche

 

Status

Online seit 5792 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Mär, 17:53

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

www.flickr.com

BIG BROTHER

Visitor locations

Alltag
Baustelle
Bloggerschicksal
Botanisches
Brutpflege
Lyrische Ader
Momentane Befindlichkeit
Ortswechsel
Verdammt lang her
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Counter